Unsere Anregungen für das neue Stadion

 

Unser traditionsreicher Sportpark Ronhof bleibt bis mindestens 2040 die Heimat unserer Spielvereinigung. Eine schönere Nachricht als diese, die am 22.11.2012 veröffentlicht wurde, konnte uns nicht erreichen. Zuvor aber hatten wir uns schon fast damit abgefunden, unsere Heimat bald verlassen zu müssen und uns Gedanken über einen Stadion-Neubau in der Fürther Südstadt gemacht. Ein Weiterverbleib und Überleben im altehrwürdigen Sportpark Ronhof schien aus verschiedensten Gründen nicht mehr möglich und somit musste sich die SpVgg und entsprechend auch ihr Anhang der Herausforderung eines neuen Stadionprojektes stellen.

Besonders lobenswert fanden wir, dass der Verein für sich erkannt hatte, wie wichtig ein Alleinstellungsmerkmal ist. Tradition und Geschichte ist nicht kaufbar, und auch schwer übertragbar. Um so mehr freute es uns, unseren Gedanken und Wünschen freien Lauf lassen und Vorschläge einbringen zu dürfen, um ein wirklich einzigartiges, als Heimat des Kleeblatts erkennbares Stadion mit zu gestalten, fern ab der überall auftauchenden Betonschüssel-Kopien. Getreu dem Motto „von Fans – für Fans“. Wir entwickelten in Arbeitskreisen Ideen, wie sich die Spielvereinigung mit dem Neubau wohltuend von anderen Vereinsprojekten abheben kann. Trotz der vergleichsweise bescheidenen finanziellen Mittel kann deutschlandweit ein einzigartiges Alleinstellungsmerkmal geschaffen werden, das sowohl von anderen Vereinen und anderen Fans bewundert, als auch von Fürthern möglichst schnell und mit Stolz als neue Heimat akzeptiert wird. Es war uns wichtig, die lange Tradition und Geschichte des Vereins darzustellen, und auch immer wieder aufleben zu lassen bzw. daran zu erinnern. Dies wird in weiterem Verlauf ersichtlich sein, und gerade bei einigen – auf den ersten Blick kleinen – Details den Stolz auf diese Geschichte dokumentieren.

Die Sportfreunde Ronhof haben zusammen mit den beiden Gruppen Horidos 1000 und Stradevia 907 eine gemeinsame Ideen- und Interessenliste zum Stadion-Neubau der SpVgg Fürth zusammengestellt und in einer Broschüre verpackt. Diese könnt ihr hier unten durchblättern oder durch Klick auf diesen Link als pdf herunterladen. Wir präsentierten unsere Ideen den Verantwortlichen der Spielvereinigung, die sich von unseren Ausarbeitungen begeistert zeigten. Später gründeten wir einen Arbeitskreis mit Vertretern interessierter Fanklubs, um das Projekt des Stadion-Neubaus zu begleiten.

Am Ende kam alles anders und unser sehnlichster Wunsch wurde erfüllt. Der Sportpark Ronhof bleibt noch viele Jahre die Heimat unserer Spielvereinigung. Unsere Ideen und Ausarbeitungen sollen aber nicht in einer dunklen Schublade verschwinden, denn auch der Sportpark Ronhof wird sicherlich in den nächsten Jahren um- oder ausgebaut… und auch hier sollten einige Punkte aus dieser Ideenliste einfließen!

Zur Werkzeugleiste springen